Größter Fahrradhändler im Kreis Groß-Gerau!
Meister-Werkstatt!
Lieferservice ins Umland!
Leasing mit Rundum-Schutz!

Unterwegs auf tollen Routen

Der ADFC Kreis Groß-Gerau lädt Sie mit abwechslungsreichen Touren zum Mitfahren ein.

Tour nach Oberursel


Besuch der Fahrrad-Messe "Oberursel fährt ab ..."

Am Sonntag, 12. März 2017, Treffpunkt um 11 Uhr am Marktplatz (Stadthaus) in Groß-Gerau

Leichte Tagesgour mit ca. 40 Kilometer, die nach Oberursel führt. In der dortigen Stadthalle findet die Fahrrad-Messe "Oberursel fährt ab ..." statt,
eine Messe mit den neuesten Fahrrädern, Reisetipps für Ausflüge, Kurzreisen und Radurlaub, aktuelle Infos zum Radverkehr in und um Oberursel, spannende Vorträge und Diskussionen rund ums Radfahren, Fahrrad-Codierung gegen Diebstahl und vieles mehr. Gefahren wird nur, wenn Straßen und Wege schnee- und eisfrei sind. Bei Regen fällt die Tour ebenfalls aus. Die Rückfahrt ist mit der Bahn geplant.

Tourguide: Sigrid Knauber-Fritzsche

Kontakt: Telefon 06152/9616930, Mobiltelefon 0174/6698845

Durch den Vordertaunus


Anspruchsvolle Feierabend-Tour.

Am Freitag, 28. April 2017, Treffpunkt um 18 Uhr, Hamburger Straße 68 in Rüsselsheim

Diese Feierabend-Tour, deren Route spontan festgelegt wird, führt über Straßen und Wirtschaftswege in den Vordertaunus mit rund 350 Höhenmetern. Auf Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann die Tour in einer Straußwirtschaft enden. Da die Rückkehr unter Umständen nach dem Sonnenuntergang erfolgt, bitte für eine funktionierende Fahrradbeleuchtung sorgen! Es handelt sich um eine sportliche Tour, die entsprechende Kondition erfordert. Je nach Route kann die Streckenlänge (ca. 30 bis 40 Kilometer) und der Gesamtanstieg (ca. 200 bis 500 Höhenmeter) variieren. Bei Regen fällt die Tour aus.

Tourguide: Klaus Gocht

Kontakt: Telefon 06142/51836

 

Frühlingsfest auf dem Kühkopf


Besuch des Frühlingsfest auf dem Hofgut Guntershausen.

Am Montag, 1. Mai 2017, Treffpunkt um 10 Uhr Leinreiter (Landungsplatz, Dammgasse) in Rüsselsheim

Von Rüsselsheim geht es über Bischofsheim zur Weisenauer Autobahnbrücke und von dort über den Rhein. Durch den Rheinpolder führt diese mittelschwere, ca. 70 Kilometer lange Tagestour weiter nach Nackenheim und nach Oppenheim am Rhein entlang zum Fähranleger Guntersblum. Nach der Überfahrt steht ein Besuch des  Frühlingsfestes auf dem Hofgut Guntershausen und eine dortige Mittagspause auf dem Programm. Die Rückfahrt führt am Rheindamm entlang nach Ginsheim, wo noch ein Eis-Stopp eingeplant ist. Danach  geht es über Bischofsheim zurück nach Rüsselsheim.

Tourguide: Karl-Heinz Arthaber

Kontakt: Telefonnummer 06134/54618

 

Zum "Technoseum" Mannheim


Eine Tagestour durchs Ried.

Am Samstag, 6. Mai 2017, Treffpunkt um 9 Uhr am Stadthaus am Marktplatz in Groß-Gerau

Die rund 70 Kilometer lange Anreise erfolgt per Fahrrad durch das Ried unter anderem über Gernsheim und Lampertheim direkt zum "Technoseum" in Mannheim. Dort wird ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, um die Ausstellung "2 Räder - 200 Jahre. Freiherr zu Drais und die Geschichte des Fahrrades" zu genießen und wichtige Fragen rund um das Fahrrad zu beantworten: Wann bekamen Räder eine Gangschaltung? Wann setzten sich luftgefüllte Reifen durch? Wann bekam das Fahrrad eine Kette? Wann wurde es zum Massenprodukt? In einer Werkstatt gibt es Tipps, weiterhin Mitmachstationen an denen die Besucher herausfinden können, wie Übersetzung und Lenkung funktionieren oder wie Kerzen- und Karbitlampen arbeiten. Probesitzen auf einem Hochrad oder dem Nachbau einer Laufmaschine sind ebenfalls kein Problem. Die Rückreise ist mit der Bahn ab Mannheim Hauptbahnhof vorgesehen. Abfahrtzeit nach Abstimmung unter den Teilnehmern.

Kosten: 20 Euro

Es ist vorgesehen die Anreise per Fahrrad zu absolvieren. Bei widrigen Verhältnissen kann in kurzfristiger Entscheidung auf die DB umgestiegen werden. Die Kosten für die einfache Bahnfahrt (rund 12 EUR) und der Museumseintritt (8 EUR) werden vor Ort kassiert bzw. direkt entrichtet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tourguide: Reiner Kiehn

Kontakt: Telefon 06152/3396, Mobiltelefon 0157/51339146

 

Rund um Mörfelden und Walldorf


Feierabend-Tour

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, Treffpunkt um 18 Uhr am Rathausplatz Mörfelden

Diese leichte Tour (Durchschnittsgeschwindigkeit: 18 km/h) führt auf autofreien bzw. verkehrsarmen Wegen rund 25 Kilometer um Mörfelden-Walldorf. Die Strecke verläuft auf gut befahrbaren Waldwegen Richtung Langen und weiter nach Walldorf. Durch das Naturschutzgebiet Mönchbruch geht es zurück nach Mörfelden. Am Ende der Tour besteht die Gelegenheit zur Einkehr in einer Gartenwirtschaft (Goldener Apfel).

Tourguide: Rüdiger Warlich

Kontakt: Mobiltelefon 0151/46517260

Am Bornbruchsee in Mörfelden

Zum "Kultimbiss" nach Frankfurt


Durch den Stadtwald nach Niederrad.

Am Mittwoch, 28. Juni 2017, Treffpunkt um 18 Uhr am Bahnhof Walldorf (Ostseite, Elsa-Brandström-Straße)

Die kurze Tour führt auf autofreien bzw. verkehrsarmen Wegen durch den Frankfurter Stadtwald direkt nach Niederrad in die Melibocusstrasse 35. Dort können Sie sich nach gut 18 Kilometern flotter Fahrt im mehrfach preisgekrönten "Kultimbiss" mit den besten Hamburgern im Rhein-Main-Gebiet stärken und die Energiespeicher wieder auffüllen. (Weitere Informationen zu dieser schon seit 1966 bestehenden Frankfurter Institution finden sich unter www.derkultimbiss.de). Mit der S-Bahn geht es ab Niederrad bequem zurück oder - wenn das Abendlicht noch ausreicht - auch wieder mit den Rädern nach Walldorf und Mörfelden (dann verdoppelt sich oben genannte Strecke).

Tourguide: Rüdiger Warlich

Kontakt: Mobiltelefon 0151/46517260